Allgemein

Zu gut für die Tonne! – Jeder kann etwas tun

Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung – Foodwaste By Foerster (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Eine Situation, die fast jeder von uns kennt: Beim Wocheneinkauf im Supermarkt sind Obst und Gemüse im Angebot. Ein leuchtend weißer Blumenkohl kostet gerade einmal 99 Cent, das Kilo Tomaten auch nicht viel mehr und ein Kopfsalat landet schließlich auch noch im Einkaufskorb.

Und weil ja gerade Saison ist, müssen natürlich auch noch Erdbeeren und Kirschen mit. Das Angebot ist zu verlockend, um einfach daran vorbeizugehen. Zu Hause beim Auspacken stellt man dann oft fest, dass man doch wieder viel zu viel eingekauft hat und man das alles gar nicht an dem kurzen Wochenende aufbrauchen kann. Also müssen Blumenkohl, Salat und Kirschen eben noch ein paar Tage länger im Kühlschrank bleiben. Noch ein paar Tage später hat der Kohl dann die ersten brauen Flecken, die Kirschen sind schrumpelig und der Salat sieht mit seinen matschigen Stellen irgendwie unappetitlich aus. Blumenkohl und Co. landen schließlich in der Mülltonne. Jährlich wandern so etwa 82 Kilogramm Lebensmittel pro Kopf in der Abfalltonne.

Unser Beitrag: Denn auch wir wollen etwas tun

Auch wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, dass künftig weniger noch verwertbare Lebensmittel auf dem Müll landen. Dafür haben wir schließlich unseren speziellen Frischebeutel entwickelt. Denn wir sind überzeugt, dass jeder von uns seinen Teil dazu beitragen kann, den Berg weggeworfener Lebensmittel zu verringern, und sei der Beitrag auch noch so klein.

Simpel und doch effektiv

"Zu gut für die Tonne!"

„Zu gut für die Tonne!“

Unsere Frischebeutel bestehen aus einer Polyethylen-Folie, die dazu beiträgt Reifegase, die bei länger liegendem Obst und Gemüse ganz automatisch entstehen, zu verringern. Obst und Gemüse im Kühlschrank aufbewahrt bleiben mit Beutel deutlich länger frisch. Feldsalat, der oft schon wenige Stunden nach dem Einkauf matschige Stellen bekommt, behält in einem PEAKfresh Frischebeutel im Kühlschrank bis zu 21 Tage seinen knackigen, fischen Biss und die leuchtend grüne Farbe. Deshalb, und weil unsere Beutel auch noch wiederverwendbar sind, dürfen wir seit einer Weile das Siegel „Zu gut für die Tonne“ tragen. Aber wir wollen noch mehr! Das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung hat einen Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung ausgeschrieben. Mitmachen kann jeder, der sich dafür einsetzt, dass weniger Obst, Gemüse, Brot oder Käse im Abfall landen. Für uns, die beste Gelegenheit, mit unseren innovativen und umweltschonenden Frischebeuteln noch mehr Menschen für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmittel zu sensibilisieren.

Ihre Ideen sind gefragt

Um an der Aktion teilzunehmen, benötigen wir jedoch Ihre Hilfe. Unsere Idee: Posten Sie bis zum 30. November 2015 29. Februar 2016 unter diesem Beitrag Ihre Fotos zu unseren PEAKfresh Frischebeuteln und Ihre Ideen, wie man Lebensmittelverschwendung verhindern kann. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, je kreativer Ihre Fotos und Ideen, desto besser. Jeder, der uns mit einem Foto unterstützt, erhält als Dankeschön ein Paket unserer PEAKfresh Frischebeutel nach Hause geschickt. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und zahlreiche Beiträge.

Senden Sie Ihre Bilder unter Angabe des vollständigen Namens, Adresse und mit der Beschreibung Ihrer Idee an uns. email-Adresse. Mit der Einsendung akzeptieren Sie unsere Teilnahmebedingungen.

Laden Sie Ihr Bild hier hoch. Nicht zu groß und nicht zu klein, es soll ja was zu sehen sein.

 

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

Balke, Barbara - 07. Nov, 2015 - Antworten

Seit mehr als 10 Jahren benutze ich PEAKfresh zu meiner großen Zufriedenheit.Ich entdeckte sie im Edeka in der Gemüsetheke. Leider waren sie nach kurzer Zeit wieder verschwunden ( hielten die Lebensmittel zu lange?)Wieso sind die Beutel nicht im Lebensmittelhandel erhältlich? Wird weniger gekauft weil weniger verdirbt? Ich finde es schade, daß es so wenig Information über diese tollen Beutel gibt.
Wie wäre es mit Videoclips in den Warenhäusern neben der Gemüsetheke? Also machen Sie mehr Reklame.Es könnte sich lohnen, für Ihr Produkt aber besonders für unsere Umwelt, um die ich mir große Sorgen mache, schon wegen meiner 7 Enkelkinder.

Mit PEAKfreshen Grüßen
von Barbara Balke

Pat Lang
Pat Lang - 07. Dez, 2015 - Antworten

Liebe Frau Balke,

vielen Dank für Ihre aufmunternden Worte.
Wir tun unser Bestes um noch mehr Menschen auf PEAKfresh Frischebeutel aufmerksam zu machen.
Gerade heute findet auch eine Aktion gemeinsam mit unserem Partner BioDeals statt.
Folgen Sie dem link und gewinnen Sie mit ein bisschen Glück https://www.facebook.com/greenestgreenteam/photos/a.153487551338875.26885.153399001347730/1063319387022349/

Mit vielen Grüßen wünschen wir Ihnen noch eine angenehme Zeit
Ihr PEAKfresh Team

Pat Lang
Pat Lang - 28. Okt, 2015 - Antworten

Liebe Kunden, liebe Freunde von PEAKfresh,

wir wollen uns recht herzlich für die vielen Einsendung bedanken, die wir bis dato zugesandt bekommen haben.
In den nächsten Tagen werden wir davon sicher einige veröffentlichen. Macht bitte weiter so!

Danke – Eure Pat Lang
PEAKfresh